Einschulung 2020

Am zweiten Tag nach den Sommerferien erlebten 17 aufgeregte Kinder ihren ersten Schultag an der Grundschule in Lonnig. Lange Zeit war gar nicht klar, wie dieser Einschulungstag denn unter Coronabedingungen gestaltet werden kann. 

Der Tag begann für die neuen Erstklässler und ihre Eltern mit einer kleinen Einschulungsfeier auf dem Schulhof. Alles war anders und ungewohnt, aber die Kinder waren frohen Mutes und freuten sich auf ihren ersten Tag als Schulkinder. 

Begrüßt wurden sie mit einem Willkommenslied, welches in diesem Jahr leider nur vom Band abgespielt werden durfte. Vier mutige Viertklässler unterstützten den Gesang mit ausreichend Abstand und sorgten so dafür, dass die Begrüßung besonders war. Anschließend erklärte Ihnen die Schulleiterin Frau Merkler, dass alle gemeinsam in einem Boot sitzen werden und sich auf eine abenteuerliche Reise begeben sollten. Gedichte der 2. und 4. Klasse untermalten das kurze Programm.

Die Paten aus der dritten Klasse hatten in diesem Jahr eine ganz besondere Aktion überlegt. So ließen sie Heliumballons in den Himmel steigen, an denen sich Glückwunschkarten für die Erstklässler befanden. Hoffentlich erreichen uns viele dieser Karten wieder in der Schule.

Den Höhepunkt des ersten Schultages stellte die erste gemeinsame Unterrichtsstunde mit ihrer Klassenlehrerin Frau Schreiber dar. Auch erste Hausaufgaben durften erledigt werden. 

Dieser ungewöhnliche erste Schultag wird den Kindern und Lehrern sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben. 

IMG_0222.JPG
IMG_0223.JPG
IMG_0225.JPG
IMG_0238.JPG